Schrebergarten Tag 1 und 2

Nach dem Winter haben wir die neue Gartensaison mit einem eher mehr als weniger zugewachsenen Garten begonnen. Das Moos hatte sich auf sämtlichen Wegen seinen Raum genommen. Die Beete sind überwuchert von „Unkräutern“.

Pläne für die Neugestaltung sind viele vorhanden. Mal sehen, was wir davon in diesem Frühling tatsächlich umsetzen können.

Tag 1:

Hier kann man schon erkennen, wo der Sohn fleißig mit dem Umgraben begonnen hat.

Tag 2:

Wir beginnen mit dem Rückschnitt der trockenen Blumen und Sträucher. Der Sohn versucht sich weiter am Umgraben unseres überwucherten „Ackers“. Später wechseln wir uns ab – ich grabe, er klettert stattdessen in den alten Apfelbaum und baut dann einen Kaninchendrahtzaun ab, den wir im vergangenen Jahr zum Schutz der Erdbeeren gezogen hatten. Der Mann befreit erst einmal die Wege.

Der sichtbarste Erfolg des Tages sind die freigelegten Wege.

Und der weiße Flieder steckt zaghaft die ersten Knospen in die kühle Frühjahrsluft.